Pohlshörner

Abstimmung:
unsere Bewertung::
positivpositivpositivnegativnegativ
Karte:
PDF:

Dauer:
ca. 2,00 h
Entfernung:
ca. 6,00 km
Höhenunterschied:
ca. 280 Meter
beste Reisezeit:
eigentlich immer
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Untergrund:
Forstweg und asphaltiert Wanderweg und Pfad Treppen
empfohlene Karten:
Großer Zschand;
Rolf Böhm Kartographischer Verlag
Region:
Mehr Details
hier

Kurzbeschreibung:

Kirnitzschtal - Parkplatz Sturmbauers Eck - grüner Strich - Mühlschlüchte - Kleines Pohlshorn - Pohlshornweg - Großes Pohlshorn - Oberer Hirschewaldweg - Schluckeholzweg - Kirnitzschtalstraße - Parkplatz Sturmbauers Eck

Beschreibung:

Diese Wanderung zu den beiden Pohlshörnern ist eine kleine Wanderrunde ohne größere Anstrengungen, aber trotzdem nicht langweilig.
Der Startpunkt ist der Parkplatz unterhalb der Aussicht Sturmbauers Eck auf der Kirnitzschtalstraße. Auf dieser Straße geht es die ersten 350 Meter berghoch in die Richtung Hinterhermsdorf. Kurz vor der kleinen Brücke über den Saupsdorfer Bach, geht es nach links auf den unmarkierten Waldweg. Der Weg verläuft parallel zur Fahrstraße auf der anderen Bachseite. Kurz vor der Räumichtmühle verengt sich der Weg zu einem Pfad und erreicht gleich am Zaun der Räumichtmühle die Straße wieder. Jetzt geht es ein paar Meter wieder auf der Straße zurück (ca. 50 Meter), um dann nach links den Weg mit der grünen Strichmarkierung grüner Strich hoch zu gehen. Das jetzt folgende Stück ist das steilste auf der ganzen Wanderung. Insgesamt geht es bis zum unteren Teil des kleinen Pohlshorn 100 Höhenmeter nach oben. Kontrollstempel_kleinBeim erreichen der Schutzhütte hat man den größten Teil der Aufstiegshöhenmeter der Wanderung geschafft. Hoch interessant an der Schutzhütte fand ich diese seltsame Stempelvorrichtung. Ich vermute sie ist irgendwie eine Nachweismöglichkeit für Leute, die solche Riesenwanderungen machen. Es geht weiter auf dem markierten Weg nach rechts in die Richtung der beiden Pohlshörner. Gipfelbesteiger_kleines_Pohlshorn_kleinDen Aufstieg zum kleinen Pohlshorn erreicht man nach ungefähr 200 Metern. Auch wenn das kleine Pohlshorn nur ein relativ kleiner Berg ist, so hat er einen wirklich lohnenswerten Aussichtpunkt. Dadurch dass das kleine Pohlshorn im Namen schon irgendwie so leicht niedlich beschreiben ist, verirren sich auf diesen Berg nur sehr selten irgendwelche Wanderer. Damit hat man dann sehr häufig die Möglichkeit die Aussicht ganz für sich alleine zu haben.
Vom kleinen Pohlshorn steigt man wieder auf dem gleichen Weg herunter. Auf dem markierten Weg geht es nach rechts weiter. Zwischendurch muss man einmal kurz aufpassen, da der markierte Weg nach rechts auf einem schmalerem Weg weiter verläuft. Ausblick_kleines_Pohlshorn_kleinJetzt geht es auf dem Rücken des großen Pohlshorn bis zur Aussicht nach vorne. Man sollte sich nicht von den Namen irren lassen, das große Pohlshorn ist einige Meter tiefer als das kleine Pohlshorn. Der Name großes Pohlshorn bezieht sich eher auf das Ausmaß in der Länge und Breite.
Ausblick_grosses_Pohlshorn_kleinAuch von der Aussicht des großen Pohlshorns muss man wieder ein paar Meter bis zum markierten Weg zurückgehen. Der Weg geht über einen Zickzack- Strecke den Berg an der Seite herunter. Am Fuße des großen Pohlshorns geht es auf dem breiten Waldweg auf fast gleich bleibender Höhe entlang. Zwischendurch verlässt die grüne Wegmarkierung unseren Weg. Der bewanderte Weg heißt Oberer Hirschewaldweg und verläuft die ganze Zeit weit oberhalb von der Kirnnitzsch entlang. Erst kurz vor der Fahrstraße fällt der Weg noch mal ein Stückchen ab. Auf der Fahrstraße müssen dann noch die letzten 250 Meter nach rechts zurückgelegt werden, um dann den Ausgangspunkt der Wanderung zu erreichen.
Diese Wanderung ist eine kleine Runde, die auch an einem Wochenende gute geeignet ist, da sich in dieser Ecke der Sächsischen Schweiz nur wenige Leute verirren.

    Anreise:

    Öffentlicher Nahverkehr:
    Anreise mit Bus bis zur Haltestelle Kirnitzschtal Sturmbauers Eck mit dem VVO-Navigator
    Auto:
    Empfohlener Parkplatz: Sturmbauers Eck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.