Rathen-Wehlen

Abstimmung:
unsere Bewertung::
positivpositivpositivnegativnegativ
Karte:
PDF:

Dauer:
ca. 2,00 h
Entfernung:
ca. 7,50 km
Höhenunterschied:
ca. 90 Meter
beste Reisezeit:
eigentlich immer
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Untergrund:
asphaltiert
Wanderweg und Pfad
empfohlene Karten:
Die Bastei;
Rolf Böhm Kartographischer Verlag
Region:
Mehr Details
hier

Kurzbeschreibung:

Oberrathen - Elbe - Gierseilfähre - Niederrathen - Haldenweg - Elberadweg - Stadt Wehlen - Hofewiese - Radfahrerkirche - Marktplatz - Elbe - Fähre - Pötzscha - Elbeweg - Oberrathen

Beschreibung:

GierseilfaehreAlso eigentlich ist die Wanderbeschreibung super einfach, da die Elbe der große Leitfaden für diese Wanderung ist. Der Tag an dem ich diese Wanderung gemacht habe, war einer dieser miesen Herbsttage, an denen es überhaupt keinen Spaß macht auf einen Berg zu klettern. Gierseilfaehre_Seilfuehrung_FuehrerhausEs war sehr nebelig und von Zeit zu Zeit hat es auch noch leicht geregnet. Also bin ich mit meiner Tochter ein kleines Stück Auto gefahren, bis wir in Oberrathen gestrandet sind. Da Astrid die Entchen und Gänse auf der Elbe besonders gefielen, und ich sehr interessiert war, wie wohl eine Gierseilfähre funktioniert, haben wir einen Spontanbogen geschlagen.
Gierseilfaehre_Seilfuehrung_hintenWir haben also unser Auto auf dem Parkplatz an der Rathener Fähre abgestellt und sind erstmal zur Rathener Klangterrasse gewackelt (anders kann man die Gangart von einer 1 3/4 Jahre alten Maus nicht nennen). Leider wird die Klanginstallation Ende Oktober ausgeschaltet und erst im Frühjahr wieder in Betrieb genommen. Schade, aber alleine die Beschreibung hörte sich so an, als wenn wir uns das im Sommern noch mal ansehen müssen. Also geht es zur Gierseilfähre. Da ich doch technisch ziemlich vorbelastet bin, war es für mich etwas vollkommen Neues, mit einer solchen Fähre zu fahren, die überhaupt keinen Antrieb hat. GierseilIch wusste zwar bis dahin, das Gierseilfähren mit einem Seil fahren, dass dieses Seil aber oben über das Führerhaus geht, hat mich wirklich verwundert. Auch das dieses Seil die ganze Elbe sperrt, wenn die Fähre auf der anderen Seite ist, war etwas vollkommen neues. Überraschend war, wie groß die Fähre ist. Immerhin kann sie 322 Personen befördern. Nicht schlecht. Das schöne an dem schlechten Wetter war, wie hatten die Fähre ganz für uns alleine. Die Überfahrt hat 1,70 € gekostet und war leider schon nach ein paar Minuten beendet.
Von der Fähre geht es nach links zuerst ein paar Meter auf dem asphaltiertem Rad- und Wanderweg bis ans Dorfende. Hinter dem letzten Haus geht ein kleiner Trampelpfad rechts den Hang hoch. Dieser Weg führt jetzt die ganze Zeit am Fuße der Felsen entlang. Die Felswände sind hier extrem hoch und sehr glatt. Das liegt daran, dass hier über Jahrhunderte Sandstein in Felsbrüchen abgebaut wurde. Der Weg führt an einigen Ferienhäusern vorbei, die aber alle bei dieser Jahreszeit unbewohnt aussahen. Auf der rechten Seite des Weges steht ein Gedenkstein mit der Inschrift: Hier fand im April 1933 eine illegale Zusammenkunft der Genossen der VKA mit … der Illegalität ..statt. Tja, wenn man jetzt noch wüsste was VKA ist und wie wohl der vollständige Text war. Vielleicht kann mir noch mal jemand weiterhelfen. (Nachtrag: Durch den freundlichen Hinweis eines Lesers meiner Internetseiten, weiß ich inzwischen, dass VKA die Abkürzung für „Vereinigte Kletterabteilung“ im Touristenverein „Die Naturfreunde“ war. Diese Gruppe von fast 350 Mitgliedern wurde im 3. Reich schwer verfolgt und in die Illegalität abgedrängt.)
Faehre_WehlenKurz hinter der Jugendherberge geht es wieder runter auf den asphaltierten Weg. Jetzt erreicht man Stadt Wehlen und man darf über die wirklich schönen Häuser an der Elbpromenade staunen. In Stadt Wehlen sollte man auf jeden Fall einen kleinen Abstecher auf den Markplatz machen. In Wehlen führt wieder eine kleine Fähre auf die andere Elbeseite. Auf dieser Elbeseite geht es jetzt fast direkt an der Elbe entlang. Der Weg geht zwischen Elbe und der Bahnlinie entlang. Von diesem Weg hat man einen sehr schönen Blick auf die andere Elbeseite mit ihren Felsen und der Bastei. Der Weg geht erst etwas höher als die Elbe entlang und nach ungefähr der halben Strecke geht es runter und der Weg geht am Rand des Feldes weiter. Wenn man diesem Weg dann erreicht man bald die Ausgangsstation: Oberrathen.

    Anreise:

    Öffentlicher Nahverkehr:
    Anreise mit S-Bahn bis zur Haltestelle Kurort Rathen mit dem VVO-Navigator
    Auto:
    Empfohlener Parkplatz: Rathen Elbeparkplatz
    Parkplatzgebühr für die Wanderung: 4,00€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.