Details der Wanderung

Name der Wanderung
Malerweg Teil 5

Wanderungsname
Malerweg Teil 5

kurze Wegbeschreibung
Startpunkt des 5. Teilstückes des Malerwegs ist die Neumannmühle. Von ihr geht es auf den Arnstein und dann an den beiden Pohlshörnern vorbei. Dann geht es mal wieder runter in den Großen Zschand bzw. zum Zeughaus. Von dort geht es auf den höchsten Berg der Sächsischen Schweiz den Großen Winterberg. Der Abstieg bis nach Schmilka ist das Ende dieser Etappe.

unsere Bewertung: positivpositivpositivnegativnegativ

Wanderung schon durchgeführt? zutreffend
Datum der Wanderung:  30-05-2007

Anreise
Parkplätze Parkplatz Gebührenpflichtig Parkplatzgebühr für die Wanderung zu unserer Wanderzeit Empfohlener Parkplatz
zutreffend nichtzutreffend Neumannmühle
Dauer Länge Wandergebiet Hochwasser
5,00 Stunden 13,50 Kilometer Zschand Anreise und Wanderstrecke nicht Hochwassergefährdet
Untergrund
Pfad Wanderweg Forstweg asphaltiert
zutreffend zutreffend zutreffend nichtzutreffend
Nutzung von Fahrstrassen:  < 1 Kilometer
Höhenunterschied
Aufstiegshöhenmeter:
747 Meter
Minimale Höhe:
131 Meter
Maximale Höhe:
545 Meter
normaler Auf-/Abstieg Treppen Leiter Hühnerleiter Klammern Klettern
zutreffend zutreffend nichtzutreffend nichtzutreffend nichtzutreffend nichtzutreffend
Orientierung
Karte vor Ortnichtzutreffend
Wegkennzeichnungeigene Markierung
Empfohlene KarteGroße Karte der Sächsischen Schweiz
Maßstab1 : 30.000
VerlagRolf Böhm Kartographischer Verlag
ISBN978-3-910181-09-0
Auflage16. Auflage 2017
Landschaft
Wald Wiesen Felder Felsen bewohntes Gebiet
zutreffend nichtzutreffend nichtzutreffend zutreffend nichtzutreffend
Sonstiges
Pausenmöglichkeiten Rastplatz mit Aussicht
Einkehrmöglichkeiten Im Zeughaus ist eine schöner Biegarten und auf dem Großen Winterberg befindet sich eine Gaststätte.
Anzahl anderer Touristen ein paar Wanderer
Kindergeeignet Nein, da zu lang
Hundegeeignet Ja
Besonderheiten