Uttewalder Grund

Informationstafel am Ende/Anfang des Wehlener Grundes:

Uttewalder Grund, Touristische Berühmtheit

Der Uttewalder Grund gehört zu den “altberühmten” und schönsten Schluchten der Sächsischen Schweiz.
Von Dresden über Lohmen kommend, führte, beginnend in der Zeit der Romantik, die so genannte Malerstraße den empfindsamen Wanderer durch den damals noch wilden und einsamen Grund.

Uttewalder Felsentor

Das Uttewalder Felsentor stellte einst eine der berühmtesten touristischen Sehenswürdigkeit der Sächsischen Schweiz dar. Das Tor wird durch drei herabgestürzte Felsenblöcke gebildet, welche in den Steilwänden der hier gerade mannsbreiten Schlucht stecken geblieben sind.

Gruende_Lohmen-Rathewalde

Gründe zwischen Lohmen und Rathewalde

Der Wehlener Grund als Fortsetzung des Uttewalder Grundes gehört zu einem System von engen Schluchten, die sich in der Basteihochfläche zwischen Lohmen, Uttewalde und Bastei gebildet haben.

Typische Farne des Uttewalder Grundes

Straussenfarn
Straußenfarn
Matteuccia
struthiopteris
Eichenfarn
Eichenfarn
Gymnocarpium
dryopteris
Buchenfarn
Buchenfarn
Phegopteris
connectilies
Frauenfarn
Frauenfarn
Athyrium
filix-fermina
breitblaettriger_Dornenfarn
Breitblättriger
Dornenfarn
Dryopteris
Rippenfarn
Rippenfarn
Blechnum
spikant

Profil_eines_Sandsteintales

Profil und Vegetation eines Sandsteintales

In den sommerkühlen und feuchten Gründen wächst bei einer Höhe von etwa 200 m ü. NN ein montaner Bergmischwald (Höhenstufeninversion). An den wärmeren und trockenen Oberhängen und auf den Felsplateaus stockt infolge der Flachgründigkeit des Bodens ein Kiefern-Birken-Eichenwald mit entsprechender Krautschicht.

Wanderungen im Elbsandstein